Klett-Cotta-Verlag Psychology
Im Fokus

Corporate Pledges

Normierung des Konfliktverhaltens bei Business-to-Business Streitigkeiten


April 2016, 05. Jahrgang, Heft 2, pp 102-109



 
Zusammenfassung
Ein Corporate Pledge ist die freiwillige Selbstverpflichtung eines Unternehmens, im Falle eines Konfliktes mit einem anderen Unternehmen ergebnisoffen zu prüfen, ob Mediation oder andere außergerichtliche Streitbeilegungsverfahren sinnvoll sind und diese dann auch vorzuschlagen. Diese Form freiwilliger Normierung kann übereinstimmende Verhaltenserwartungen der beteiligten Konfliktparteien erzeugen und so die konsensuale Wahl eines angemessenen Streitbeilegungsverfahrens fördern. Der Beitrag zeigt mit Hilfe konkreter Beispiele aus der deutschen und US-amerikanischen Unternehmenslandschaft die Chancen und Umsetzungsmöglichkeiten dieses Ansatzes.

Abstract
Corporate Pledges – Standardization of conflict behavior in Business-to-Business Disputes
A Corporate Pledge is the voluntary self-obligation of an enterprise to check in case of a conflict with another enterprise in an unprejudiced and open minded way whether Mediation or other extrajudicial settlement procedures are reasonable and appropriate and – if so – to suggest the use of such procedure to the other Party. This form of voluntary standardization can generate correspondent behavorial expectations of the involved opposing parties and promote thus the consensual choice of an adequate dispute settlement procedure. The article shows the advantages of the Corporate Pledge approach and its implementation options, illustrated by specific examples from the German and US-American corporate sector.



Kopieren Sie diesen Link:

https://www.konfliktdynamik.de/?url_ver=Z39.88-2004&rft_val_fmt=info:ofi/fmt:kev:mtx:journal&rtf.jtitle=Konfliktdynamik&rft.atitle=Corporate+Pledges&rft.volume=5&rft.issue=2&rft.spage=102&rft.epage=109&rft.issn=2193-0147

 Lesezeichen hinzufügen